WhatsApp-Alternative: Untis Messenger erobert die Klassenzimmer

Mit einem eigenen Messenger bietet Untis gemeinsam mit Grape jetzt eine sichere Alternative zu WhatsApp. Damit soll auch die gesamte Schulkommunikation wesentlich einfacher werden. [...]

Seit vergangener Woche wird an Schulen mit dem Untis Messenger gechattet.
Seit vergangener Woche wird an Schulen mit dem Untis Messenger gechattet. (c) Unis GmbH

Die schnelle Kommunikation via Messenger ist heute auch in der Schule nicht mehr wegzudenken. Schulintern kommunizieren wird immer wichtiger, aber Dienste wie WhatsApp sind problematisch, da oftmals die Privatsphäre vernachlässigt wird und private Telefonnummern freigegeben werden müssen.

Untis kooperiert mit Grape

Untis reagiert auf diese Veränderung und bietet seit vergangener Woche einen eigenen, gemeinsam mit dem Start-up-Unternehmen Grape entwickelten Messengerdienst für Schulen an und ist dabei ziemlich erfolgreich: Bereits nach den ersten fünf Tagen im Einsatz wurden mehr als 100.000 Nutzer und Nutzerinnen gezählt.

„Mit dem Messenger bekommen Schüler und Lehrer jetzt einen DSGVO-konformen WhatsApp-Ersatz, mit dem man sich sicher zum Unterricht austauschen kann“, so Grape-CEO Felix Häusler.

Es ist faszinierend zu sehen, wie sich die Kommunikation an Schulen in den letzten Jahren verändert. Das ist für uns ein Antrieb, Lösungen zu entwickeln, die den Schulalltag, der über zwölf Millionen Schülerinnen und Schüler, die wir mit unserer Software aktuell bedienen, zu erleichtern.“, sagt Christian Gruber, Geschäftsführer von Untis.

Darum sollten Schulen den neuen Messenger verwenden

Der Untis Messenger ermöglicht die klare Trennung zwischen privater und beruflicher Kommunikation. Bilder und Daten können gespeichert werden, und mit einem Klick an die ganze Klasse gesendet werden. Und der Untis Messenger kann von den Schulverantwortlichen zentral administriert werden, um eine sichere Nutzung des Dienstes zu gewährleisten.

Mit der Einführung des Untis Messenger wird auf eine sichere und DSGVO-konforme Kommunikation gesetzt, welche die Lehrkräfte unterstützt, und die Organisation des schulischen Alltags wesentlich erleichtert.

Jede Schule, die bereits WebUntis einsetzt, kann außerdem den Messenger kostenlos testen. Weitere Informationen stehen unter messenger.untis.at zur Verfügung.

Werbung


Mehr Artikel

Knowhow

Ist privates LTE besser als Wi-Fi?

Wi-Fi ist nach wie vor die am weitesten verbreitete drahtlose Technologie in Unternehmensnetzwerken, doch die private LTE-Mobilfunktechnologie kann in spezifischen Anwendungsfällen, die Remote- und mobile Implementierungen sowie den Bedarf an hoher Kapazität einschließlich IoT betreffen, durchaus die Antwort sein. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .