Wiener Rathaus ist zwei Tage lang IoT-Zentrum Mitteleuropas

SUCCUS und Stadt Wien holen Top-Speaker wie Scott Amyx von Amyx+ und Nils Müller von Trendone nach Wien. [...]

Vom 27. bis 28. März 2017 steht das Wiener Rathaus im Zentrum der IoT-Entwicklung. (c) Succus
Vom 27. bis 28. März 2017 steht das Wiener Rathaus im Zentrum der IoT-Entwicklung.

Unter dem Motto „Innovate with IoT“ wird von 27. bis 28. März 2017 das Wiener Rathaus zwei Tage lang das Zentrum von IoT und M2M-Kommunikation. Mit 50 Vortragenden, 20 Praxisbeispielen und Teilnehmern aus 20 Ländern ist das M2M/IoT Forum CEE das größte Forum zu diesem Thema in Mitteleuropa. „Unsere Teilnehmer erleben hautnah, wie das Internet der Dinge in nahezu jedem Wirtschaftszweig Anwendung findet und neue Services, Produkte, Marketingmöglichkeiten und Geschäftsmodelle entstehen lässt“, so Geschäftsführer von SUCCUS Wirtschaftsforen Helmut Blocher. Neben bekannten Namen wie Amazon, Uber und Tesla setzen auch Unternehmen wie Hagleitner, Andritz, Festo, thyssenkrupp, EnBW, AtlanticGrupa, Tele Hase, Red Bull Mediahouse, TTTech und Microtronics auf die intelligente Vernetzung und präsentieren am M2M/IoT Forum CEE ihre Projekte.

Das Forum bietet neben Vorträgen, Praxisbeispielen, interaktiven Workshops und Hands-ons auch die Möglichkeit eine eigene Strategie für das Internet der Dinge zu entwickeln und sich mit Praktikern zu vernetzen. Die Themen der Konferenz reichen von Industrie4.0, Blockchain über Wearables bis hin zu praktischen IoT-Anwendungen. Aktuelle Insights bieten das AIT Austrian Institute of Technology, das BMI-Lab an der University of St. Gallen, die Hochschule Offenburg und Salzburg Research. In drei parallelen Sessions werden Industrie4.0, IoT@work, Connected Mobility, Transport & Logistics, Smart City, Smart Home, Health & Wearables, Utility sowie Smart Farming diskutiert.

Organisiert wird das M2M/IoT Forum CEE gemeinsam von SUCCUS und der Stadt Wien.


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*