Wiener Startup geolad expandiert nach Südostasien

Mit geolad Vietnam wurde ein lokales Joint Venture gegründet, das das Geschäft des österreichischen Mobile Marketing-Dienstleisters international vorantreiben soll. [...]

Ian Nguyen, CEO geolad Vietnam. (c) geolad
Ian Nguyen, CEO geolad Vietnam. (c) geolad

Das Startup sorgt dafür, dass Unternehmen ihre Zielgruppen ohne Streuverlust direkt am Smartphone erreichen und Werbebotschaften präzise platziert werden: Auf Basis anonymisierter NutzerDaten verbindet geolad die Botschaften der Werbekunden gezielt mit potenziellen Interessenten. Basis für diese Zielgruppenansprache ist die Zusammenarbeit mit Mobilfunkunternehmen auf der ganzen Welt. Um dieses Netzwerk bis nach Südostasien auszubauen, expandiert das Wiener Startup nach Vietnam.

Das Geschäftsmodell baut auf zwei Strängen auf. Einerseits bringt geolad seine Targeting-Technologie mit ersten Telekomunternehmen in Vietnam auf den Markt. Andererseits spricht das Startup regionale Werbekunden an. Konkret geht es in einem ersten Schritt darum Unternehmen aus Tourismus, eCommerce und Banking zu gewinnen, um die punktgenaue Zielgruppenansprache von geolad für Kampagnen zu nützen.

Sprungbrett für weitere Märkte in der Region

geolad Vietnam beschäftigt sieben Mitarbeiter. Die Geschäftsstelle soll zum Sprungbrett für neue Kooperationen mit Telekomunternehmen in Südostasien werden, insbesondere mit Fokus auf die Philippinen, Malaysien und Thailand.

„Mit dem erfahrenen Unternehmer Ian Nguyen und Agenturveteran Olaf Müller ist geolad perfekt aufgestellt, um den vietnamesischen Markt zu erobern. Durch das engmaschige KontaktNetzwerk von Olaf Müller in der vietnamesischen Werbeindustrie hat geolad einen enormen Startvorteil“, sagt David Brainin, CEO von geolad.


Mehr Artikel

News

Treueprogramme von Einzelhändlern vermehrt im Visier von Kriminellen

Treueprogramme stehen bei Cyberkriminellen hoch im Kurs: Kunden-Identitäten können darüber leicht gestohlen und gehandelt werden. Besonders betroffen sind der Einzelhandel, das Hotel- und Gaststättengewerbe und die Reisebranche. Sie wurden in den vergangenen zwei Jahren mit über 63 Milliarden Credential-Stuffing-Attacken und vier Milliarden Angriffen auf Webanwendungen konfrontiert. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*