Winamp-Fans bitten AOL um Quellcode-Freigabe

Der seit 16 Jahren beliebte Audio- und Medienspieler der Firma AOL wird nicht mehr mit Updates versorgt. Nun wollen Fans AOL um Open-Source-Code bitten. [...]

User wollen Winamp retten. (c) winamp.com
User wollen Winamp retten.

Nach fast 16 Jahren gibt es den beliebten Winamp-Musikspieler. Nun wurde er von AOL offiziell begraben. Sowohl die Seite Winamp.com als auch alle mit dem Player verbundenen Dienste sollen nach dem 20. Dezember 2013 nicht mehr verfügbar sein. Fans haben inzwischen eine Webseite zu einer Petition eingerichtet. Mit der Petition erhoffen sich die Winamp-Anhänger von AOL entweder die Aufrechterhaltung des Medienplayers oder die Code-Freigabe für Open-Source-Entwickler.

„Die Geschichte der digitalen Musik hat seinen Anfang mit Winamp genommen“, sagt die Kerngruppe der Initianten. Die Gruppe hinter der Initiative will ihr Versprechen auf Verbesserung von Winamp geben, sollte AOL den Quellcode öffentlich machen.

Ursprünglich lanciert wurde die Petition durch einen Chef einer Webhosting-Firma in Australien und hat inzwischen schon mehr als 12.000 Anhänger gewonnen.

Eine Antwort von AOL sei bis jetzt noch ausstehend.

* Simon Gröflin ist Redakteur der Schweizer PCtipp.


Mehr Artikel

Tina Stewart leitet den Bereich Global Market Strategy für Cloud Protection und Licensing bei Thales. (c) Thales
Kommentar

Die Zukunft der Datensicherheit

IT-Sicherheitsabteilungen sind in diesem Jahr gefordert wie vielleicht noch nie und sind entsprechend ausgelastet. Vielleicht ist jetzt ein guter Zeitpunkt, sich daran zu erinnern, dass die Auseinandersetzung mit der langfristigen Sicherheit von Daten der Schlüssel zum Aufbau einer Zukunft ist, der wir alle vertrauen können. Ein Kommentar von Tina Stuart. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*