Windows 10 Enterprise für KMU verfügbar

Über das neue Modell Windows 10 Enterprise E3 ist die Edition Windows 10 Enterprise ab dem 1. September 2016 für österreichische Unternehmenskunden erstmalig im Rahmen eines monatlichen Abonnements für 5,90 Euro pro Nutzer via Cloud Solution Provider (CSP) verfügbar. [...]

Windows 10 für Unternehmen (c) Microsoft
Windows 10 für Unternehmen

Voraussetzung für die Nutzung des Angebots ist eine gültige Version von Windows 10 Pro mit installiertem Anniversary Update auf dem betreffenden Gerät. Über den Login des Kunden via Azure Active Directory werden die bereits im System vorhandenen Enterprise-Funktionen dann einfach aktiviert. Firmen wechseln auf diesem Weg von Windows 10 Pro auf Windows 10 Enterprise.

Um Windows 10 Enterprise via CSP zu lizensieren, müssen Kunden lediglich eine Lizenz für die Mindestlaufzeit von einem Jahr abonnieren. Die damit erworbene Lizenz umfasst fünf Geräte pro Anwender. Werden weitere Lizenzen benötigt, können diese dem Abonnement bei Bedarf monatlich hinzugefügt oder wieder entfernt werden. Endet das Abonnement oder wird es ausgesetzt, wechselt das Gerät nach 90 Tagen zurück auf Windows 10 Pro. Zum Schutz vor Datenverlusten bei versehentlich ausgesetzten Abonnements werden wichtige Daten und Funktionen auch nach dem Ablaufen der Frist weiter im Hintergrund erhalten, können bis zur Erneuerung des Abonnements aber nicht mehr genutzt werden.

Mit Windows 10 Enterprise E3 will Microsoft den gestiegenen Anforderungen moderner Unternehmen nach mehr Flexibilität und Sicherheit Rechnung tragen. Mit einem individuell anpassbaren Abo-Modell können kleine und mittelständische Unternehmen auf einfache Wiese die aktuellsten Steuerungs- und Management-Funktionen von Windows 10 Enterprise nutzen.  
Für Unternehmen jeder Größe
Das neue Abo-Modell Windows 10 Enterprise E3 wurde bereits im Juli dieses Jahres auf der Worldwide Partner Conference vorgestellt. Hauptsächlich für KMU konzipiert, kann es auch von größeren Unternehmenskunden in Anspruch genommen werden.
 
Das Modell macht zudem die Anschaffung von Lizenzen noch einfacher und vor allem flexibler möglich. So können CSP-Partner ab sofort ihren Kunden das gesamte Spektrum von Microsofts Cloud-Lösungen aus einer Hand anbieten: Von Windows 10, über die Enterprise Mobility Suite (EMS), bis hin zu Office 365 und Dynamics CRM Online.

Gleichzeitig profitieren Unternehmenskunden mit Windows 10 Enterprise E3 auch von den Vorteilen einer von erfahrenen Partnern verwalteten IT: Microsoft-Partner stellen die Abonnements bereit und helfen ihren Kunden darüber hinaus auch bei der Verwaltung der Hardware. Somit fallen durch das Partner-Modell beim Wechsel von Windows 10 Pro auf Windows 10 Enterprise keine weiteren Aufgaben für die eigene IT an. Vielmehr profitieren Firmenkunden auch von einer Vereinheitlichung im Bereich der Verwaltung – beispielsweise durch nur noch einen Vertrag, einen Nutzer-Account, einen Anlaufpunkt für Support-Anfragen und eine Rechnung. 

Werbung

Mehr Artikel

Schlechte Arbeitsbedingungen schaden Freelancern. (c) pixabay
News

Gig-Economy gefährdet das Wohlbefinden

Die digitale Gig-Economy, in der Freelancer über Vermittlungsplattformen Aufträge finden, boomt weltweit. Doch oft sehr schlechte Arbeitsbedingungen gefährdeten auf Dauer das Wohlbefinden der Auftragsarbeiter, warnt eine aktuelle Studie der Universität Oxford. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.