Windows 10 kommt vermutlich nicht auf Chromebooks

Offenbar hat Google nicht mehr vor, Windows 10 auf Chromebooks zu betreiben. [...]

Das Ziel war, dass man künftig auf Chromebooks zwischen den Betriebssystemen Chrome OS und Windows 10 wechseln kann. (c) Pixabay
Das Ziel war, dass man künftig auf Chromebooks zwischen den Betriebssystemen Chrome OS und Windows 10 wechseln kann. (c) Pixabay

Google hat an einem Projekt namens „Campfire“ gearbeitet, wie letztes Jahr bekannt wurde. Das Ziel war, dass man künftig auf Chromebooks zwischen den Betriebssystemen Chrome OS und Windows 10 wechseln kann. Gemäß Berichten hätte die Funktion den Namen Alt OS erhalten sollen.

Änderungen im Chromium Gerrit deuten darauf hin, dass das Feature nun veraltet ist, wie „Neowin“ berichtet. Diese wurden vom Reddit-Nutzer Crosfrog (via About Chromebooks) entdeckt. Offenbar hat Google nicht vor, mit der Funktion fortzufahren.

Über die Gründe ist nichts bekannt. Möglicherweise waren die Chromebooks für einen Dual-Boot einfach nicht leistungsfähig genug. Da Google das Feature nie offiziell angekündigt hat, wäre es nicht überraschend, dass es auch keine Verlautbarung über das Einstellen des Projekts gäbe.

*Claudia Maag ist Redakteurin PCTipp.

Werbung


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .