Windows 10: Update-Installationen sollen schneller werden

Die Installation grosser Funktions-Updates soll sich unter Windows 10 bald noch mehr beschleunigen, verspricht Microsoft. [...]

Mehr Installationszyklen sollen Updates schneller machen. (C) Microsoft

Beim Creators Update (April 2017) für Windows 10 beanspruchte die Installation noch durchschnittlich 82 Minuten, wie Microsoft in einem Blogbeitrag schreibt. Die Rede ist von der Zeitspanne, in der Systemupdates heruntergeladen werden, bis der Anwender den PC wieder benutzen kann. Alleine beim Fall Creators Update (Oktober 2017) habe sich diese Zeitdauer bei einer Installationszeit von 51 Minuten deutlich reduziert. Microsofts Joseph Conway, Senior Program Manager, gibt sich zuversichtlich, diese „Offlinezeit“ im „Spring Creators Update“ noch einmal deutlich zu reduzieren.

Es sollen dabei mehr Installationszyklen ausgeführt werden, während Anwender den Rechner weiterhin verwenden können. Weiter schreibt Microsoft, dass auch Teilnehmer des Insider-Programms aktuell nur noch 30 Minuten benötigen, bis die neusten Builds eingespielt seien. Das entspräche gegenüber dem Creators Update einer Reduktion von 63 Prozent.

Seit der Gründung der Universal Update Platform (UUP) konnte Microsoft nach eigenen Angaben auch die Dateigrössen der Updates um 35 Prozent reduzieren.

Werbung

Mehr Artikel

Unnötige Unterbrechungen durch zunehmenden E-Mail-Verkehr schädigen die Führungskompetenz. (c) pixabay
News

Mails verringern Produktivität von Managern

Der Versuch, dem E-Mail-Verkehr Herr zu werden, lenkt Führungskräfte zu sehr von wichtigen Tätigkeiten ab, reduziert ihre Produktivität und hat negative Folgen auf ihre Führungskompetenz. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher der Michigan State University (MSU). Demnach brauchen Manager pro Arbeitstag rund 90 Minuten, um sich von E-Mail-Unterbrechungen zu erholen. […]

Laboranlage zur Herstellung von Natriumpulver an der Pudue University. (c) Purdue University
News

Forscher kommen Natrium-Batterie näher

Wissenschaftler der Pudue University haben auf dem Weg vom Lithium-Ionen- hin zum Natrium-Ionen-Akku einen Meilenstein erreicht und alte Probleme gelöst. Denn beim Laden gingen bisher Ionen verloren, sodass der Wirkungsgrad sank. Zudem reduzierte sich die Kapazität durch Selbstentladung. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.