Windows 7/8.1: Intel-Skylake-Support erneut verlängert

Microsoft verlängert ein weiteres Mal den Skylake-Support für Windows 7 und Windows 8.1. Im Januar hatte die Ankündigung von Microsoft für Aufruhr gesorgt, die Skylake-Unterstützung für diese Windows-Betriebssysteme ende bereits am 17. Juli 2017. Im März gab Microsoft dann bekannt, die Unterstützung werde um ein Jahr verlängert und ende damit am 17. Juli 2018. [...]

Windows 7 und 8.1 erhalten längeren Support für neue CPU-Generationen. (c) istockphoto.com/Henrik5000
Windows 7 und 8.1 erhalten längeren Support für neue CPU-Generationen.

Jetzt verkündet Microsoft in einem Blog-Eintrag: Die Skylake-Unterstützung endet nicht am 17. Juli 2018, sondern Skylake werde so lange unterstützt, solange auch Windows 7 und Windows 8.1 mit Updates versorgt werden.

Wie im März begründet Microsoft die Entscheidung erneut damit, dass den Kunden eine größere zeitliche Flexibilität beim Wechsel auf Windows 10 gegeben werden soll. Zwar würden viele Unternehmen bereits auf Windows 10 wechseln oder planen einen Umstieg. Seitens Microsoft erkenne man aber auch an, dass bei einigen im Einsatz befindlichen Systemen eine deutlich längere Zeit bis zum Umstieg benötigt werde.

Im Klartext bedeutet dies: Die sechste Generation der Intel-Core-Prozessoren wird bis zum 14. Januar 2020 unter Windows 7 und bis zum 10. Januar 2023 unter Windows 8.1 beendet. Zu den genannten Terminen endet jeweils die erweiterte Unterstützung für das jeweilige Betriebssystem.

Unverändert bleibt: Die siebte Generation der Intel-CPUs (Kaby Lake) und AMD-Prozessoren (etwa Bristol Ridge) werden ausschließlich nur von Windows 10 unterstützt. Alle fortan veröffentlichten Chip-Generationen setzen ebenfalls Windows 10 voraus.
*Panagiotis Kolokythas ist Redakteur der PC Welt.

Werbung


Mehr Artikel

Laut einer Studie von Accountemps würden aber nur 52 Prozent der Ex-Angestellten zurückkehren. (c) pixabay
News

Chefs wollen ehemalige Mitarbeiter zurück

94 Prozent der Arbeitgeber würden Ex-Angestellte zurücknehmen, wie eine aktuelle Erhebung von Accountemps, einem Tochterunternehmen des US-Personaldienstleisters Robert Half zeigt. In den meisten Fällen haben die Mitarbeiter das Unternehmen kürzlich in gegenseitigem Einvernehmen verlassen. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .