Yahoo stellt seinen Messenger ein

Yahoo nimmt seinen Messenger offline. Das Relikt aus alten Tagen wird samt aller Nutzerkonten und Chatverläufe gelöscht. [...]

Ab dem 17. Juli wird der Yahoo Messenger nicht mehr verfügbar sein. (c) pixabay

Yahoo macht Schluss mit seinem Messenger–Dienst. Ab dem 17. Juli wird der Service nicht länger unterstützt werden. Nutzer können nach diesem Datum den Messenger nicht mehr verwenden und erhalten auch keinen Zugang zu alten Nachrichten, teilt das Unternehmen mit.

Eigenen Angaben zufolge will sich Yahoo neuen Kommunikations–Tools dieser Art widmen, welche die Bedürfnisse der User besser bedienen können. Derzeit gäbe es noch kein neues Produkt, das den Yahoo Messenger ersetzen kann. Yahoo arbeitet allerdings an einer neuen Messaging-App namens Yahoo Squirrel, die nur auf Einladung nutzbar ist. Sie befindet sich gerade in der Beta-Phase.

In den vergangen 20 Jahren haben Millionen User über den Instant Messenger miteinander gechattet. Zu Beginn waren lediglich Textnachrichten möglich. In den darauffolgenden Jahren kamen weitere Funktionen wie beispielsweise das Senden von Fotos sowie Video-Chats hinzu.

*Die Autorin Laura Melchior ist Redakteurin von PCTipp.

Werbung

Mehr Artikel

Ein Feldexperiment mit 430 Studenten zeigt von Frauen häufig aufopferndes Verhalten als große Motivationsstütze. (c) pixabay
News

Chefinnen bringen Teams zu Höchstleistungen

Frauengeführte Arbeitsgruppen erzielen bessere Prüfungsergebnisse. Trotzdem beurteilen männliche Team-Mitglieder die Führungsleistung von Frauen schlechter. Zu diesem Schluss kommen Forscher des Bonner Forschungsinstituts zur Zukunft der Arbeit (IZA) in ihrer neuen wissenschaftlichen Erhebung. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.