ZTE bring 5G-Smartphone Axon 11 nach Österreich

Der chinesische Hersteller ZTE will sich am österreichischen Mobilfunkmarkt etablieren und bringt dazu das Axon 11 5G. [...]

In Österreich kommt das Axon 11 5G mit 128 GB Speicherplatz und 6 GB RAM auf den Markt. (c) ZTE

Das Axon 11 5G kommt mit einem 6,47 Zoll großen, zu allen Seiten abgerundeten AMOLED-Display, das mit 2340 x 1080 Pixeln auflöst. Bei der Kamera setzt ZTE auf ein durch künstliche Intelligenz gestütztes Quad-Aufnahmesystem, das aus einer 64 MP Super-HD-Hauptkamera, einer 8 MP Weitwinkelkamera mit maximal 120 Grad, einer speziellen 2 MP Makrokamera und einer professionellen Tiefenschärfe-Kamera besteht. Die Stabilisierung der Videoaufnahmen ist auf die Haupt- und Weitwinkelkamera zurückzuführen, wodurch wackelige Bewegungen dynamisch kompensiert und scharf gestellt werden. In Bezug auf Fotografie sind der schnelle Autofokus, gute Nachtaufnahmen und die 20MP Front-Selfie-Kamera hervorzuheben, die für hochauflösende Bilder sorgen.

„Es war uns vor allem ein großes Anliegen, die 5G-Technologie für die breite Masse leistbar zu machen. Wir haben es geschafft dieses Premium-Smartphone mit Highspeed-Performance zu einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis anzubieten“, so Christian Woschitz, CEO von ZTE Austria & Eastern Europe.

Geschwindigkeits-Upgrade durch 5G

Im Zusammenspiel mit ZTEs Netzbeschleunigungstechnologie „Link-Booster“ ist das Axon 11 5G in der Lage, nahtlos zwischen Wi-Fi- und Mobilfunknetzen umzuschalten. Zu diesem Zweck werden das Nutzungsszenario und die Netzbedingungen analysiert, und durch gleichzeitige Anwendung beider Netze werden Downloads beschleunigt. Die Umschaltgeschwindigkeit lässt sich laut ZTE so um 50 Prozent verbessern und auch die Schnelligkeit von App-Starts und Netzanbindung sind dadurch erhöht. Das ZTE Axon 11 5G unterstützt den SA- und NSA-Modus (Stand Alone- und Non-Stand Alone-Modus) und ermöglicht gleichzeitigen Mehrkanal-Zugriff in Wi-Fi- und Mobilfunknetze (4G/5G). Das bedeutet, dass Roaming mit dem ZTE Axon 11 5G in den meisten Regionen der Welt unter 5G möglich ist.

Das Gerät wird bei Drei und A1 erhältlich sein, der UVP beträgt 549 Euro.


Mehr Artikel

Niklas Lenz, Geschäftsführer des E-Mail Marketing-Spezialisten eyepin (c) eyepin
Kommentar

Warum E-Mails und Newsletter auch 2021 boomen

Heute, am 5. März 2021, jährt sich der Todestag des E-Mail-Erfinders Ray Tomlinson zum fünften Mal – doch die E-Mail ist lebendiger denn je. Aktuelle Marktforschungen und Studien zeigen spannende Ergebnisse zur Entwicklung dieses bewährten digitalen Kommunikationskanals – insbesondere im Vergleich zu gehypten Messengern und Social Media. […]

Drei Viertel derjenigen Deutschen, die per Sprache steuern, tun dies per Sprachassistent auf dem Smartphone.
News

Wie smart sind österreichische und deutsche Wohnzimmer?

Eine aktuelle Sophos-Umfrage untersucht, wie Österreicher zu Smart-Home-Geräten stehen, was sie zuhause bereits nutzen und warum sie sich dafür entschieden haben. Interessant: 39 Prozent der Umfrageteilnehmer sagen: „Mir kommt nichts Smartes mehr ins Haus.“ In Deutschland haben User gegenüber Smart Home offensichtlich weniger Vorbehalte, so eine Botkom-Studie. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*