Zürich: Technologieoutlook und IT-Trends als Chance für Europa

Das Future Network, das internationale Netzwerk für IKT- und Business-Entscheider in Österreich, veranstaltet heuer zum 9. Mal in Zürich eine Konferenz zum Thema "Technologieoutlook als Chance für Europa" mit Top Speakern wie beispielsweise Moshe Rappoport vom IBM Forschungslabor Zürich, Dirk Helbing von der ETH Zürich und Anton Aschwanden von Google. [...]

(c) drubig-photo - Fotolia.com

Am 8. September 2015 lädt das Future Network zum 9. Mal zur Zürcher Konferenz „Technologieoutlook und IT-Trends als Chance für Europa“, veranstaltet vom Future Network, ICTswitzerland, der Schweizer Informatikgesellschaft, dem Institut für Informatik der Universität Zürich, CON.ECT Eventmanagement, dem HDSV (Die Helpdesk und Servicecenter Vereinigung Schweiz), der OCG und den österreichischen Forschungsinstituten AIT und SCCH, nach Zürich ein.
 
Das Netzwerktreffen bietet Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch mit Praktikern, führenden IT-Experten und Wissenschaftlern aus Österreich, Deutschland und der Schweiz und bietet einen Technologieausblick auf die kommenden drei bis zehn Jahre.

Top-Referenten, wie Moshe Rappoport (IMB Labo Zürich), Dirk Helbing (ETH Zürich) oder Anton Aschwanden von Google, sind mit Beiträgen zu Social Media, Digitalisierung, Big Data, Industrie 4.0, Internet of Things u.a. vertreten.

Die Themenschwerpunkte:

  • Die Erschaffung eines planetaren Nervensystems als Bürgernetz – Prof. Dr. Dirk Helbing (ETH Zürich)
  • Der Global Technology Outlook – Daten als Motor der Gesellschaft – Moshe Rappoport (IBM Labor Zürich)
  • Wachstumsmotor Internet – Chancen für die digitale Zukunft – Anton Aschwanden (Google Schweiz / Österreich)
  • Feudalismus 2.0 oder digitale Aufklärung? – Prof. Dr. Clemens Cap (Universität Rostock)
  • Chancen, Herausforderungen, Perspektiven für die Generation 45+ in der IT – Andreas Kaelin (ICTswitzerland und ICT Berufsbildung Schweiz)
  • Data Driven Enterprises – How is big data changing the business models? – Herbert Stauffer (BARC, Schweiz)
  • Industrie 4.0 im Spannungsfeld von kulturellen und ethischen Aspekten – Priska Altorfer (Schweizer Informatik Gesellschaft)
  • Einsatz von Drohnen im Such- und Rettungseinsatz – Prof. Dr. Davide Scaramuzza, Elias Müggler (Universität Zürich, Institut für Informatik, the Robotics and Perception Group)

 
Die Moderation übernehmen Prof. Jürg Gutknecht (SI, ETH Zürich) und Mag. Hans Müller (Future Network). Weitere Infromationen zum Programm, der Teilnahmegebühr sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier. (pi)


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*