Zweites Release von StrataApps

Nachdem Ende März die erste Fassung von User-Virtualization-Spezialist Appsense veröffentlicht wurde folgt nun eine neue Version des Tools. [...]

(c) Timo Darco - Fotolia.com
Mit StrataApps von User-Virtualization-Spezialist Appsense können Anwender selbst ausgewählte Apps herunterladen und installieren, ohne Probleme zu verursachen oder etwas an der Systemkonfiguration zu ändern – auch über mehrere Geräte und Desktops hinweg. Die IT-Abteilung behält dabei weiterhin die Kontrolle, wird zugleich aber entlastet.
„Mit der Consumerization der IT nutzen Anwender verstärkt Apps, die ihren persönlichen Vorlieben entsprechen – und das auf den unterschiedlichsten Geräten“, so Harry Labana, CTO und VP des Produktmanagements bei Appsense. „StrataApps stellt einen innovativen Ansatz dar, der es Anwendern erlaubt, zahlreiche Apps selbst zu verwalten, ohne auf die Hilfe der IT-Abteilung angewiesen zu sein.“
Seit Einführung von StrataApps Ende März haben Anwender damit Appsense zufolge bereits über 8000 Apps installiert. Die neue Version wurde auf Basis des Feedbacks dieser Nutzer weiterentwickelt und soll neben verbesserter Benutzerfreundlichkeit eine größere Anwendungskompatibilität bieten. Neue Funktionen für den Im- und Export ermöglichen es, Anwendungen, die im StrataApps Application DataStore abgelegt wurden, in unterschiedliche Speicherorte zu exportieren. Sie lassen sich beispielsweise auf mobile USB- oder Netzwerklaufwerke, aber auch auf Dateiserver und sogar in Cloud-basierende Storage-Infrastrukturen wie Dropbox, SkyDrive, Sharefile und Box.net überführen. Mit den diesen Exportmöglichkeiten können Anwender Bibliotheken anlegen, logisch gruppierte Apps zentral speichern und mit wenigen Klicks in eine neue Desktop-Umgebung oder auf ein beliebiges Gerät importieren. 
„Anwender in Unternehmen benötigten oftmals eine ganze Reihe an Desktop-Sitzungen und nutzen verschiedene Endgeräte, um auf ihre persönlichen Produktivitätsanwendungen zuzugreifen“, so Keith Turnbull, Vice President of Global Development von Appsense. „IT-Serviceabteilungen geraten folglich in die Situation, immer mehr Anwendungen für immer mehr Benutzer auf unterschiedlichen Geräten bereitstellen zu müssen. Wenn Anwender nicht von überall aus auf die von ihnen benötigten Programme zugreifen können, ist ein effizientes und produktives Arbeiten erschwert. StrataApps löst dieses Problem, weil es eine anwenderorientierte IT-Struktur erlaubt.“
Das neue StrataApps steht unter www.appsense.com/labs/strataapps als kostenloser Download zur Verfügung.

Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*