185 Millionen für Industrie 4.0

Das Infrastrukturministerium hat ein Förderungspaket für Industrie 4.0 geschnürt. Dabei sollen auch zwei weitere Pilotfabriken entstehen. Der IT-Dienstleister Atos will in Aspern in den nächsten Jahren 25 Millionen Euro investieren. [...]

Das Technologiezentrum in der Seestadt in Aspern. (c) David Bohmann
Das Technologiezentrum in der Seestadt in Aspern.

Um den Umstieg der heimischen Wirtschaft auf die digitalisierte und automatisierte Produktion zu unterstützen, hat das Infrastrukturministerium ein Maßnahmenpaket für Industrie 4.0 geschnürt und in der Pilotfabrik Industrie 4.0 in Wien Aspern präsentiert. "Wir werden unseren Wirtschaftsstandort so herrichten, dass die Unternehmen und die Arbeitskräfte von der Industrie 4.0 profitieren", so Infrastrukturminister Jörg Leichtfried. Das Paket beinhaltet unter anderem jährliche Forschungsförderungen in der Höhe von 185 Millionen Euro, Pilotfabriken, Stiftungsprofessuren, den Verein "Plattform Industrie 4.0" und begleitende Studien.

Leichtfried gab dabei auch den Ausschreibungsstart für zwei weit...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.

Werbung

Mehr Artikel