Am Puls der Mitarbeiter

Das Tiroler Startup Business Beat erlaubt Unternehmen mit seiner Software in Echtzeit festzustellen, wie es den Mitarbeitern geht und ermöglicht es, diese permanent in die Unternehmensentwicklung miteinzubeziehen. [...]

Tobias Bayer (links) und Andreas Hermann (rechts) mit ihrem Investor Wieland Alge.
Tobias Bayer (links) und Andreas Hermann (rechts) mit ihrem Investor Wieland Alge. (c) Beat

Seit 2016 arbeiten der Informatiker Tobias Bayer und der Arbeitspsychologe Andreas Hermann an ihrem Startup Business Beat. Mit dem gleichnamigen Umfragetool kann man in Echtzeit feststellen, wie es den Mitarbeitern in einem Unternehmen geht und welche konkreten Vorschläge diese zur Verbesserung der Arbeitssituation haben. Die Idee dahinter: Eventuelle Probleme in Unternehmen rasch aufzeigen und mittels umgehend eingeleiteter Maßnahmen den Erfolg steigern.

Neben einer Gratis-Version zum Kennenlernen gibt es auch eine Premium-Version. Diese bietet nicht nur detaillierte Reports, Benchmarks und Umfragemöglichkeiten, sondern auch einen Bereich für Unternehmen, die sich gerade in einem Übernah...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.

Werbung

Mehr Artikel

Schlecht gesicherte, mit dem Unternehmensnetzwerk verbundene Geräte, geraten leicht ins Visier von Angreifern. (c) pixabay
Kommentar

IoT im Büro? Aber sicher!

Das Internet der Dinge (IoT) ist längst Realität und nicht mehr wegzudenken. Aber wie man es von einer Technologie erwartet, die von der Interkonnektivität lebt, vergrößert sie die Angriffsfläche für Cyberbedrohungen gleich mit. Mark Dacanay, Experte für Digitales Marketing, hat Tipps zusammengestellt, wie man am besten Nutzen und Risiken des IoT miteinander in Einklang bringt. […]

Acht von zehn Befragten fürchten eine Ablöse am Arbeitsplatz durch Technologie nicht. (c)
News

Arbeitnehmer haben keine Angst vor Digitalisierung

Vier von fünf Arbeitnehmern in den USA haben keine Angst davor, dass technologische Neuerungen ihnen den Arbeitsplatz streitig machen könnten. Das hat eine Umfrage unter mehr als 400 Beschäftigten ergeben, die vom Southeast Michigan Council of Governments (SEMCOG) in Auftrag gegeben wurde. […]