Apple baut Vorsprung aus

Die Vorfreude auf ein erwartetes kleineres iPad und Spekulationen über große Pläne im Fernsehgeschäft haben den Wert von Apple erstmals über die magische Marke von 600 Mrd. Dollar getrieben. Der Kurs stieg Ende der Woche um knapp zwei Prozent. Die einzelne Aktie kostete 648,11 Dollar. Der Gesamtwert des kalifornischen Elektronikkonzerns erreichte damit zum Börsenschluss knapp 608 Mrd. Dollar. [...]

Verglichen mit US-Schwergewichten ist Apple eine eigene Klasse: Der einst wertvollste Konzern der Welt, der Ölmulti ExxonMobil, kommt derzeit auf 408 Mrd. Dollar. Ihn hatte Apple nach dem bahnbrechenden Erfolg des iPhone-Handys und des iPad-Tabletcomputers vor einem Jahr überholt. Google kommt auf einen Wert von 221 Mrd. und Microsoft auf 259 Mrd. Dollar. 

Bereits seit längerem laufen Spekulationen über ein kleineres und billigeres iPad, mit dem Apple gegen die 200-Dollar-Angebote von Google mit seinem Nexus 7 und Amazon mit seinem Kindle Fire antreten könnte. Bisher kostet das günstigste iPad in den USA knapp 400 Dollar zuzüglich Steuern. Als möglicher Erscheinungstermin gilt der Oktober. ...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel