Arbeiten in der Mixed Reality

Mit dem Einsatz von Datenbrillen fließen reale und virtuelle Welt zusammen. Komplexe Arbeiten lassen sich vereinfachen. Die Unternehmen Zühlke und Jungheinrich haben für die HoloLens von Microsoft eine Service-App entwickelt. [...]

Dank Microsofts HoloLens und Service-App können an Gabelstaplern Trainingsabläufe simuliert werden. (c) Jungheinrich
Dank Microsofts HoloLens und Service-App können an Gabelstaplern Trainingsabläufe simuliert werden. (c) Jungheinrich

Der Innovationsdienstleister Zühlke hat in den vergangenen Monaten mit seinem Kunden Jungheinrich, einem Anbieter für Intralogistik, einen Experience Prototyp für den Einsatz der Mixed-Reality-Brille Microsoft HoloLens bei Service-Technikern entwickelt. Es geht darum, die Reparatur des neuesten Paletten-Staplers holografisch zu unterstützen. Das Unternehmen hat dazu aus den CAD-Daten eines Gabelstaplers bzw. Flurförderfahrzeugs (FFZ) einen sogenannten »Digital Twin« als digitales Abbild erzeugt, der über das zu reparierende FFZ gelegt wird. Der Servicetechniker wird mit der HoloRepair Applikation visuell durch den Reparaturprozess geführt, kann sich selbst mittels Gesten- und Sprachsteuerung...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.

Werbung

Mehr Artikel

Marilies Rumpold-Preining, Cloud & Solution Leader bei IBM Austria
News

„KI für alle verständlich machen“

Unlängst hat IBM eine neue cloudbasierte Software vorgestellt, die systematische Fehler in Daten und KI-Modellen aufdecken, Anpassungen empfehlen und für mehr Transparenz bei Künstlicher Intelligenz sorgen soll. Marilies Rumpold-Preining, Cloud & Solution Leader bei IBM Austria, gibt Einblick in die neuen Dienste. […]