Blockchain für Lieferketten bis 2025 ausgereift

Derzeit setzen nur drei Prozent der Firmen Blockchain in größerem Maßstab ein. [...]

Michael Danninger, Leiter Manufacturing, Konsumgüter, Handel und Logistik bei Capgemini in Österreich.
Michael Danninger, Leiter Manufacturing, Konsumgüter, Handel und Logistik bei Capgemini in Österreich. (c) Capgemini

Bis 2025 könnte Blockchain allgegenwärtig sein, massenkompatibel werden und die Lieferketten weltweit stärken, so eine neue Studie des Capgemini Research Institute. Laut der Studie "Does blockchain hold the key to a new age of supply chain transparency and trust?" setzen derzeit nur drei Prozent der Unternehmen Blockchain in größerem Maßstab ein und zehn Prozent starteten ein Pilotprojekt. Ganze 87 Prozent der Befragten befinden sich nach eigenen Aussagen noch in der Anfangsphase des Blockchain-Experiments.
Trotz Optimismus bei der Implementierung von Blockchain-Systemen bestehen nach wie vor Bedenken hinsichtlich einer klaren Rendite dieser Investitionen (ROI) und der Interoperabilität zwi...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel

Achim Wenning, Partner und Leiter des Beratungsbereichs CFO-Strategy & Organization bei Horváth & Partners (c) Horváth & Partners
News

Horváth-Studie: CFOs kommen bei Digitalisierung nur mühsam voran

Zwar haben viele CFOs durch die Corona-Pandemie erkannt, dass die Digitalisierung bei der Bewältigung der Krise hilfreich sein kann, dennoch werden Effizienzpotenziale aber meist unzureichend gehoben, da die Projekte zu häufig auf unteren Entwicklungsstufen verharren. Das sind Ergebnisse der CFO-Studie 2020 der Managementberatung Horváth & Partners, für die 200 Finanzentscheider befragt wurden. […]