Das ERP-System der Zukunft

Monolithische ERP-Systeme sind den Herausforderungen der digitalen Transformation nicht gewachsen. Soweit sind sich alle Experten einig. Doch was genau sollte denn das ERP-System der Zukunft eigentlich können? [...]

Um die digitale Transformation meistern zu können, müssen ERP-Systeme vor allem eines sein: flexibel. © Fotolia / putilov denis
Um die digitale Transformation meistern zu können, müssen ERP-Systeme vor allem eines sein: flexibel. © Fotolia / putilov denis

Die Erwartungen an ERP-Lösungen haben sich in den letzten Jahren grundlegend verändert. Mobilität, Cloud und Modularität haben längst das Ende des Zeitalters der Software-Monolithen eingeläutet. Doch was muss ein zeitgemäßes ERP-System denn nun können? Die Teilnehmer des 10. Confare ERP-Infotages haben sich dieser Frage angenommen und im Rahmen einer Creative Innovation Session gemeinsam mit Experten von Avanade, CNT, free-com, HR-Consulting und proALPHA jene sieben Faktoren erarbeitet, die für die Zukunftsfähigkeit von Unternehmens-Software entscheidend sind. Moderiert wurden die Gruppen von Matthias Weber von der mwbsc GmbH und von Confare-Chef Michael Ghezzo.

Modular, aber integrierbar
D...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.

Werbung

Mehr Artikel