Das Netz wird erneuert

Unternehmen stellen langsam auf den neuen Standard IPv6 um. [...]

(c) Archiv

Am 6. Juni haben große Internet­unternehmen wie Facebook, Google, Microsoft Bing und Yahoo ihre Webseiten vom Internetstandard IPv4 auf IPv6 umgestellt. Das wurde nötig, weil der Vorrat an festen IPv4-Adressen erschöpft ist. Im vergangenen Jahr hat die internationale Vergabestelle für IP-Adressen, IANA, das letzte Paket von einst mehr als vier Milliarden Adressen mit dem Standard IPv4 nach Asien vergeben. Mit dem neuen Standard IPv6 wird jetzt um ein Vielfaches mehr Raum geschaffen. Sind es bei IPv4 rund vier Milliarden IP-Adressen, bietet der Standard IPv6 rund 340 Sextillionen Adressen Platz. Und obwohl von Seiten der IKT-Branche und auch der Politik die Umstellung auf IPv6 immer wieder an...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel

Tina Stewart leitet den Bereich Global Market Strategy für Cloud Protection und Licensing bei Thales. (c) Thales
Kommentar

Die Zukunft der Datensicherheit

IT-Sicherheitsabteilungen sind in diesem Jahr gefordert wie vielleicht noch nie und sind entsprechend ausgelastet. Vielleicht ist jetzt ein guter Zeitpunkt, sich daran zu erinnern, dass die Auseinandersetzung mit der langfristigen Sicherheit von Daten der Schlüssel zum Aufbau einer Zukunft ist, der wir alle vertrauen können. Ein Kommentar von Tina Stuart. […]