Deep Fakes und ihre Gefahren

Social-Engineering-Angriffe stellen eine große Gefahr für die IT-Sicherheit dar, weil sie technische Abwehrmaßnahmen umgehen. Noch problematischer wird die Bedrohungslage durch KI- und ML-basierte Deepfakes, die stark im Kommen sind. [...]

Unternehmen müssen ein Bewusstsein für neue Gefahren entwickeln und Führungskräfte wie Mitarbeiter entsprechend sensibilisieren. (c) Fotolia/gajus

Auch eine ausgefeilte IT-Security-Strategie schützt nicht unbedingt vor Social-Engineering-Angriffen. Wenn Angreifer durch cleveres Social-Engineering oder -Hacking, also durch soziale Manipulation der Mitarbeiter, Zugang zu unternehmenskritischen Systemen und Daten wie Domain-Controllern oder Passwörtern erlangen, sind die besten technischen Sicherheitsvorkehrungen in der Regel nutzlos.
Mit Abstand am häufigsten treten im Social Engineering Betrugsversuche mit Phishing-Mails auf, beliebt bei Hackern ist vor allem der gezielte Angriff auf wenige Personen per E-Mail, also das sogenannte Spear-Phishing. Aber auch die Gefahr des Vishings, das heißt von Phishing-Angriffen via Telefon, sollte ni...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel

News

Quantencomputer: Sicherheitslücke der Zukunft

Quantencomputer der Zukunft stellen eine potenziell massive Bedrohung für die Sicherheit aktueller Kommunikationssysteme dar. Die Technologie von morgen wird exponentiell leistungsfähiger sein, was es möglich macht, verschlüsselte Nachrichten von heute in zwölf bis 15 Jahren ohne Probleme zu knacken, wie ein Bericht der RAND Corporation zeigt. […]