Denken in neuen Ansätzen

Der digitale Wandel betrifft nicht nur die IT-Abteilung, sondern fordert das gesamte Unternehmen: beginnend beim Top-Management bis hin zum einzelnen Mitarbeiter. Die COMPUTERWELT sprach mit August-Wilhelm Scheer und Michael Bergmann, COO für Internationales Geschäft bei der Scheer Austria GmbH. [...]

August-Wilhelm Scheer feierte vergangenes Jahr seinen 75. Geburtstag. Mit neuen Ideen und Unternehmen treibt er die digitale Transformation voran. © Scheer
August-Wilhelm Scheer feierte vergangenes Jahr seinen 75. Geburtstag. Mit neuen Ideen und Unternehmen treibt er die digitale Transformation voran. © Scheer

Laut einer aktuellen Studie sehen so gut wie alle Unternehmen die Notwendigkeit der Digitalisierung und der Verankerung des Themas im Top-Management. Gleichzeitig liegt die digitale Kompetenz der Top-Manager im Argen. Können Sie das aus Ihrer Sicht bestätigen?August-Wilhelm Scheer: Ja. Ein Grund dafür ist, dass man geneigt ist, das Bestehende zu verteidigen, womit man in der Vergangenheit erfolgreich gewesen ist und was die Karriere ermöglicht hat. Es ist schwer einzusehen, dass diese Kompetenzen nicht mehr so wichtig sind, wenn wie heute ein Bruch entsteht. Das erklärt das Beharrungsvermögen und das Herunterspielen der aktuellen Herausforderungen. Die Erkenntnis, dass diese Themen im Top-Ma...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel