„Digitalisierung bringt Flexibilität“

EDI-Experte Christoph Rachlinger (map7 Consulting, Wels) im Gespräch mit der Computerwelt über Potenziale und Nachholbedarf der Digitalisierung und den IT-Standort Oberösterreich. [...]

Christoph Rachlinger ist EDI-Experte und Inhaber von map7 Consulting. (c) map7 Consulting
Christoph Rachlinger ist EDI-Experte und Inhaber von map7 Consulting.

Wie weit ist die Digitalisierung in Oberösterreich fortgeschritten?
Nicht weit genug. Im Gesundheitswesen und im öffentlichen Bereich werden beispielsweise die Möglichkeiten des Digitalen Datenaustauschs viel zu wenig genutzt. Durch die technische und organisatorische Verknüpfung von Informationen und Systemen könnten die Verwaltungen schneller und kostengünstiger agieren.
Wo gibt es noch Digitalisierungspotenzial?
In der Wirtschaft, vor allem in Branchen deren Kerngeschäft nichts mit IKT zu tun hat, gibt es noch viel Potenzial. Der digitale und/oder automatisierte Datenaustausch innerhalb der Unternehmen sowie mit Geschäftspartner erhöht nachweislich die Produktivität, entlastet Mitarbeit...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.

Werbung

Mehr Artikel

Schlechte Arbeitsbedingungen schaden Freelancern. (c) pixabay
News

Gig-Economy gefährdet das Wohlbefinden

Die digitale Gig-Economy, in der Freelancer über Vermittlungsplattformen Aufträge finden, boomt weltweit. Doch oft sehr schlechte Arbeitsbedingungen gefährdeten auf Dauer das Wohlbefinden der Auftragsarbeiter, warnt eine aktuelle Studie der Universität Oxford. […]