DSGVO-Umsetzung ist Teamaufgabe

Für die Unternehmensberater und Wirtschaftsprüfer von PwC ist die kommende EU-DSGVO natürlich ein großes Thema. Die COMPUTERWELT sprach mit PwC-Datenschutzspezialisten Florian Mundigler über seine Erfahrungen bei der DSGVO-Umsetzung. [...]

Florian Mundigler ist Manager Data Privacy & Risk Assurance bei PwC
Florian Mundigler ist Manager Data Privacy & Risk Assurance bei PwC. (c) PwC

Sie beraten sehr viele Branchen. Gibt es hier branchenspezifische Unterschiede bezüglich der DSGVO?
Weniger von der Branche als vom Geschäftsmodell – B2B oder B2C – her. B2C-Unternehmen waren bislang früh in der Umsetzung dran, da die Datenschutzgrundverordnung drei große Silos abdeckt: Kundendaten, Mitarbeiterdaten und Lieferantendaten von natürlichen Personen. Letztere sind ein reduziertes Risiko, da geht es vor allem um Ansprechpersonen. Kundendaten sind insbesondere für B2C-Unternehmen relevant. Doch auch die Mitarbeiterdaten sind zu berücksichtigen. Das ist eine Compliance-Anforderung, die komplett branchenübergreifend ist. Der an sich bereits stark regulierte Finanzbereich kennt sich ...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.

Werbung

Mehr Artikel

McKinsey prognostiziert dem Internet of Things für 2025 einen potentiellen Marktwert zwischen vier bis elf Billionen Dollar jährlich. (c) pixabay
News

Out-of-Band-Management sorgt für effizientes IoT

Das Internet der Dinge wächst unaufhaltsam. Doch bei allem Potenzial hat IoT noch nicht den breiten Markt für Unternehmen erreicht. Für viele Organisationen ist es noch ein weiter Weg, ihre Systeme mit Konnektivität und innovativen Softwaresystemen auszustatten, die die Effizienz und Kosteneinsparung des IoT-Konzepts ermöglichen. […]