Editorial: Die Revolution kommt später

185.000 Dollar kann sich dann doch nicht jeder leisten. Das ist aber der Preis, den man bezahlen muss , wenn man sich eine neue Top Level Domain (TLD) sichern will. Die TLD ermöglichen kreative Internetadressen wie zum Beispiel spaghetti.monster oder rausaus.wien. [...]

Laut Nic.at-Geschäftsführer sollen die neuen TLD das »Internet revolutionieren«. Tatsächlich können sich dadurch marketingtechnisch lukrative Möglichkeiten wie zum Beispiel gezielte Kampagnen ergeben. So haben sich auch Unternehmen bereits um die TLD .wien und .tirol beworben. Aber generell ist das Thema bei den österreichischen Unternehmern noch nicht angekommen. Fast die Hälfte behauptet zwar, eine Domainstrategie zu haben, doch viel mehr als eine registrierte .at-Adresse steckt nicht hinter der »Strategie«. Eine Awareness-Kampagne soll das nun ändern. Vor allem im Fremdenverkehr könnten sich die regionalen TLD bewähren. Die Suche nach Hotels könnte so viel treffsicherer werden. Doch trotz...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel