Editorial: EU-Datenschutz

Technische Revolutionen bergen automatisch Gefahren in sich. Das war schon bei der Einführung der Automobilität so, deren hohe Geschwindigkeiten von überforderten Verkehrsteilnehmern zu Beginn kaum eingeschätzt werden konnten. [...]

Wolfgang Franz (c) Wolfgang Franz
Wolfgang Franz

Das ist bei IoT oder Industrie 4.0 so, deren hoher Grad an Vernetzung und den damit verbundenen Risiken noch wenig wahrgenommen wird. Um die Anwender an das neue Zeitalter zu gewöhnen, braucht es wie auf der Straße strenge Regeln, deren Einhaltung ebenso streng zu kontrollieren ist, um möglichen Schaden für die Anwender selbst, für ihre Umgebung und Arbeitgeber weitgehend zu vermeiden. Die EU-Datenschutz-Grundverordnung geht genau in diese Richtung. Jenen, die die vermeintliche Regulierungswut der EU kritisieren, sei gesagt: Wenn jeder Anwender, jedes Unternehmen und jede Organisation die nötige Eigenverantwortung mitbringen würde, könnte man sich einen Großteil der Vorschriften und Strafen ...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.

Werbung

Mehr Artikel

Schlechte Arbeitsbedingungen schaden Freelancern. (c) pixabay
News

Gig-Economy gefährdet das Wohlbefinden

Die digitale Gig-Economy, in der Freelancer über Vermittlungsplattformen Aufträge finden, boomt weltweit. Doch oft sehr schlechte Arbeitsbedingungen gefährdeten auf Dauer das Wohlbefinden der Auftragsarbeiter, warnt eine aktuelle Studie der Universität Oxford. […]