Editorial: Freie Meinung in einem freien Netz

Seit Edward Snowden und dem NSA-Skandal wird der Ruf nach mehr Datenschutz und Anonymität im Internet immer lauter. Gleichzeitig bieten diese Usern die Möglichkeit, ohne Hemmschwellen Beleidigungen und Hasskommentare zu veröffentlichen – ein öffentlicher Stammtisch für den Mob sozusagen. [...]

Christof Baumgartner (c) CWÖ
Christof Baumgartner

Die Onlineseite des Magazins Profil versucht seit kurzem mit Klarnamenpflicht die Qualität der Foren zu steigern, mit der Folge, dass viele User nun unter dem Namen des Herausgebers ihren Ergüssen freien Lauf lassen. Wie kann ein Netz frei sein, wenn Identifikationszwang und Totalüberwachung herrscht? Netzfreiheit hängt unmittelbar mit Demokratie zusammen. Eine Klarnamenpflicht zwingt den Nutzer, mehr Daten über sich selbst bekannt zu geben, deren Sicherheit die Plattformen aber nicht gewährleisten können. Jeder einzelne könnte dadurch noch genauer durchleuchtet werden und Datenmissbrauch wäre nur eine Frage der Zeit. Jede Gesellschaft hat ein Potenzial für das "Böse".Wichtiger wäre es, für ...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.

Werbung

Mehr Artikel

Christian Kranebitter, Geschäftsführer der BE-terna Unternehmensgruppe. (c) BE-Terna
News

BE-terna im „Inner Circle für Microsoft Dynamics 2018/2019“

Jedes Jahr ehrt Microsoft einen ausgewählten Kreis von Microsoft Dynamics Partnern für deren Performance im Zusammenhang mit dem Vertrieb und der Implementierung von Microsoft Dynamics. In den „Inner Circle für Microsoft Dynamics“ werden jährlich die 60 erfolgreichsten Microsoft Partner aufgenommen, die sich durch eine konstant positive Geschäftsentwicklung deutlich von anderen Partnern abheben. […]