Ein Jahr zum Abhaken

Hannes Ametsreiter, CEO der TAG, will zurück in die schwarzen Zahlen. [...]

Die börsenotierte Telekom Austria Group (TAG) musste im Geschäftsjahr 2011 einen Verlust von 253 Mio. Euro hinnehmen, im Jahr zuvor gab es noch einen Gewinn von 195 Mio. Euro. Geschäftsführer Hannes Ametsreiter begründet das Ergebnis mit den hohen Kosten durch überschüssiges Personal und der defizitären weißrussischen Tochter Velcom. Der Umsatz der Konzerngruppe ging im Vorjahr um 4,2 Prozent auf 4,45 Mrd. Euro zurück, das Betriebsergebnis (EBIT) drehte auf minus 7,6 Mio. Euro nach 438 Mio. im Jahr 2010. »Das Jahr 2011 ist zum Abhaken«, so Finanzvorstand Hans Tschuden. Ohne Auswirkungen der Währungseffekte und der Hyperinflation in Weißrussland sei aber ein leichter Anstieg um 0,5 Prozent au...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel