ERP als Treiber von Industrie 4.0

proALPHA-Österreich-Geschäftsführer Michael Sander erklärt im COMPUTERWELT-Interview, wie Unternehmen von Industrie 4.0 profitieren können und welche Rolle ERP-Anbieter bei der Einführung der smarten, vernetzten Fabrik spielen. [...]

Michael Sander
Michael Sander

Die smarte und vernetzte Fabrik ist für Industrieunternehmen ein wichtiges Thema. Warum ist das so und wann ist die Zeit reif für einen Einstieg in die Industrie 4.0?Industrie 4.0 ist bei Industriekonzernen als Thema voll angekommen. Und das hat gute Gründe. Laut einer Studie des Unternehmensberaters PwC rechnen die befragten Unternehmen durch den Einstieg in die Industrie 4.0 mit Effizienzsteigerungen von durchschnittlich 19,8 Prozent in den nächsten fünf Jahren – bei gleichzeitigen Kostensenkungen von durchschnittlich 13,5 Prozent. Diese Effekte betreffen nicht nur die Großindustrie, sondern selbstverständlich auch den produzierenden Mittelstand. Schon allein aus diesem Grund ist jetzt die...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.

Werbung

Mehr Artikel

Schlechte Arbeitsbedingungen schaden Freelancern. (c) pixabay
News

Gig-Economy gefährdet das Wohlbefinden

Die digitale Gig-Economy, in der Freelancer über Vermittlungsplattformen Aufträge finden, boomt weltweit. Doch oft sehr schlechte Arbeitsbedingungen gefährdeten auf Dauer das Wohlbefinden der Auftragsarbeiter, warnt eine aktuelle Studie der Universität Oxford. […]