ERP-Pflichtenheft versus ERP-Lastenheft

Nach wie vor werden bei der Einführung einer ERP-Software die Begriffe Lastenheft und Pflichtenheft miteinander verwechselt. [...]

Im Lastenheft geht es um das WAS umgesetzt werden soll, im Pflichtenheft um das WIE. © Fotolia
Im Lastenheft geht es um das WAS umgesetzt werden soll, im Pflichtenheft um das WIE. © Fotolia

Die Begriffe des Lasten- und Pflichtenhefts sind detailliert in der DIN 69901-5 beschrieben. Im ERP-Lastenheft (LH) wird laut DIN »die Gesamtheit der Anforderungen des Auftraggebers«, sprich die Anforderungen, die das Unternehmen an seine ERP-Software stellt, festgehalten. Im Pflichtenheft (PH) geht es darum, wie die Anforderungen des Lastenhefts möglichst genau umgesetzt werden können.
Das LH wird üblicherweise von externen Beratern bzw. der Firma, die mit der Implementierung des ERP-Systems beauftragt wird, erstellt.
Das LH kann auch vom Unternehmen selbst erstellt werden. Das ist aber nicht empfehlenswert, denn die Anforderungen müssen exakt und mit Sicht auf das gesamte Unternehmen form...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel