Erzdiözese übt sich in sparen

Fast 100 Prozent der Behörden und kirchlichen Einrichtungen in Österreich nutzen Microsoft Office. Für die Erzdiözese Salzburg Grund genug, ihre Office-Software einfach gebraucht zu kaufen und bis zu 50 Prozent gegenüber dem Neupreis zu sparen. [...]

Zur Erzdiözese Salzburg gehören 210 Pfarren und ein von Vernunft geleiteter IT-Chef. (c) JFL Photography - Fotolia.com
Zur Erzdiözese Salzburg gehören 210 Pfarren und ein von Vernunft geleiteter IT-Chef.

Neun Diözesen gehören zum Kirchengebiet der Katholischen Kirche in Österreich. Die Erzdiözese Salzburg ist die älteste von ihnen. Fortschrittliches, ökonomisches Denken zählt dennoch zu den Grundpfeilern dieser traditionsreichen Institution: Um die Software-Betriebsmittelkosten zu senken, nutzt die Erzdiözese Salzburg die Vorteile des Gebrauchthandels.Aus gutem Grund: Mit dem Einkauf von gebrauchten Lizenzen beim österreichischen Gebrauchtsoftware-Marktführer usedSoft erzielt die Diözese eine Ersparnis von rund 50 Prozent. Geld, das an anderer Stelle weitaus besser eingesetzt werden kann.  
SPAREN AN DER RICHTIGEN STELLE
Der Schwerpunkt der kirchlichen Arbeit liegt in der Seelsorge von knapp...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.

Werbung


Mehr Artikel