»Evolution, nicht Revolution«

Seit rund einem Jahr heißt die ehemalige Toshiba-Notebooksparte Dynabook. Grund genug für Hannes Schipany, Head of Sales DACH, Bilanz zu ziehen und auf die nach wie vor gültigen und hinzugekommenen Vorzüge der Business-Notebooks hinzuweisen. [...]

Hannes Schipany verantwortet seit 2011 den Vertrieb in Deutschland und Österreich bei Dynabook (zuvor Toshiba Client Solutions Europe). (c) Dynabook

Nachdem Toshiba gegen Ende des Jahres 2018 rund 80 Prozent seiner PC- und Notebookssparte an die Foxconn-Tochter Sharp verkauft hat, wurde der Bereich Toshiba Client Solutions in Dynabook umfirmiert. Seit rund einem Jahr firmieren die ehemaligen Toshiba-Notebooks auch in der Region Deutschland, Östereich und Schweiz unter dem Namen Dynabook. Das sei aber »keine Revolution, sondern eine Evolution«, erklärt Hannes Schipany, Head of Sales DACH. Er verweist darauf, dass sich Kunden auch weiterhin auf Dynabook genauso verlassen könnten wie auf Toshiba. Die Grundsätze des Unternehmens und das Team seien dieselben, beteuert Schipany, der selbst viele Jahre vor der Umfirmierung für Toshiba tätig wa...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel