„Fachkräftemangel größte Challenge“

Gerhard Schuster, Geschäftsführer bei T-Systems in Österreich für den Bereich Sales und Service, über die Schwierigkeit, hochspezialisierte Kandidaten mit tiefem Branchen-Know-how zu finden. [...]

(c) T-Systems

Was sind die Stärken des IKT-Standortes Wien?Gerhard Schuster: Für internationale, aber auch nationale Unternehmen spielen eine gute Infrastruktur und ein stabiles Umfeld eine besonders wichtige Rolle. Ebenso die Verfügbarkeit gut ausgebildeter und möglichst loyaler Arbeitskräfte. Beides ist in Wien gegeben. Selbstverständlich ist der Standort Wien auch wegen seines "Tors zum Osten" die Drehscheibe schlechthin. Wo gibt es Aufholbedarf?Aus IKT-Sicht ist die Entbündelung und der Zugang zu Netzen essenziell, um als Standort attraktiv zu sein. Hier hat Österreich im Vergleich zu anderen Staaten Europas noch Potenzial. In Sachen Ausbildung und Forschung muss sich Wien als Standort behaupten, um n...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel

Tina Stewart leitet den Bereich Global Market Strategy für Cloud Protection und Licensing bei Thales. (c) Thales
Kommentar

Die Zukunft der Datensicherheit

IT-Sicherheitsabteilungen sind in diesem Jahr gefordert wie vielleicht noch nie und sind entsprechend ausgelastet. Vielleicht ist jetzt ein guter Zeitpunkt, sich daran zu erinnern, dass die Auseinandersetzung mit der langfristigen Sicherheit von Daten der Schlüssel zum Aufbau einer Zukunft ist, der wir alle vertrauen können. Ein Kommentar von Tina Stuart. […]