„Flächendeckende Anbindung fehlt“

Interviewpartner Johannes Marschner ist CEO des Softwareherstellers UNICOPE. [...]

Johannes Marschner ist CEO des Softwareherstellers UNICOPE. (c) UNICOPE
Johannes Marschner ist CEO des Softwareherstellers UNICOPE.

Was sind die Stärken des Standortes Salzburg?
Die Unterstützung von UNICOPE durch das Land Salzburg und die Behörden ist sehr gut und die Zusammenarbeit funktioniert hervorragend. Auch werden hier gezielt IKT-Entwicklungen gefördert, was den Standort noch attraktiver macht.Ein weiterer Vorteil ist, dass hier viele international tätige Unternehmen ihren Sitz haben und Salzburg deshalb vor allem potenzielle Mitarbeiter mit sehr guten Qualifikationen anlockt. Auch die technischen Schulen tragen ihren wesentlichen Anteil zur guten Personal-Situation bei, die für UNICOPE der Schlüssel zum Erfolg ist. Die geografische Lage Salzburgs ist ebenfalls von großer Wichtigkeit, damit sowohl unsere Vertrie...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel