Flughafen Innsbruck setzt auf Business-Intelligence-Software von Prevero

Der Flughafen Innsbruck ist der drittgrößte Flughafen Österreichs und hat im Jahr 2017 knapp 1,1 Millionen Passagiere befördert, das entspricht einem Plus gegenüber dem Vorjahr von 8,5 Prozent. Die integrierte Finanzplanung des Flughafens wurde viele [...]

1,1 Mio. Passagiere starteten und landeten 2017 am Flughafen Innsbruck.
1,1 Mio. Passagiere starteten und landeten 2017 am Flughafen Innsbruck. (c) Peter Norz

Der Flughafen Innsbruck ist der drittgrößte Flughafen Österreichs und hat im Jahr 2017 knapp 1,1 Millionen Passagiere befördert, das entspricht einem Plus gegenüber dem Vorjahr von 8,5 Prozent. Die integrierte Finanzplanung des Flughafens wurde viele Jahre mit dem Professional Planner der ehemaligen Winterheller durchgeführt, die 2011 von Prevero übernommen worden. Derzeit steht die Inbetriebnahme eines neuen ERP-Systems plus einige weitere Systemumstellungen an.

Die Verantwortlichen haben sich in diesem Zusammenhang entschieden, vom Professional Planner auf Unit4 prevero umzusteigen, das Business Intelligence (BI)- und Corporate Performance Management (CPM)-Tool des Münchner Anbieters. »...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel

News

Vergessene Passwörter kosten Firmen viel Geld

Unternehmen würden massiv IT-Kosten sparen, wenn sie komplett auf Passwörter verzichteten. Andere Formen der Authentifizierung wie beispielsweise biometrische Scans sind wesentlich kosteneffizienter und auch sicherer als gewöhnliche Passworteingaben. Das ergibt ein Bericht des World Economic Forum (WEF). […]