Für Zündstoff ist gesorgt

Die Koalition hat sich auf eine Urheberrechtsreform geeinigt und will sie möglichst rasch in Kraft treten lassen. Darin enthalten ist auch die umstrittene, aber nun fixierte Festplattenabgabe. [...]

(c) Thomas Scherr - Fotolia.com

Die Internet Service Provider Austria (ISPA) haben sich jetzt zum aktuellen Entwurf der Urheberrechtsnovelle in Form einer sehr umfangreichen, an das Justizministerium gerichteten Stellungnahme zu Wort gemeldet. Ebenso wie zuvor schon unter anderem die Internetoffensive Österreich, der Verein für Internet-Benutzer Österreichs (VIBE) und sogar die Verwertungsgesellschaften, spart die ISPA nicht mit Kritik. Die ISPA lehnt sowohl das Leistungsschutzrecht (LSR) als auch die Festplattenabgabe strikt ab, da diese "Technologieabgaben" im Fall des LSR "die Grundsätze des Internets aushebeln und gemeinsam mit der anachronistischen Festplattenabgabe die Entwicklung von neuen Geschäftsmodellen hemmen",...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel