Galileo: iPhone-Dock für Videokonferenzen

Das kalifornische Start-up Motrr arbeitet an einem iPhone-Dock namens "Galileo". [...]

Das kalifornische Start-up Motrr arbeitet an einem iPhone-Dock namens "Galileo". Dieses verfügt über große Beweglichkeit, lässt sich fernsteuern und soll das Apple-Smartphone als Videokonferenztool verwendbar machen. Dank der Programmierschnittstelle sind zahlreiche weitere Verwendungsmöglichkeiten denkbar und auch Support für die beliebte GoPro-Kamera ist geplant.
Aktuell sammelt das Unternehmen Geld über den Crowdfunding-Dienst Kickstarter - und das mit großem Erfolg. 17 Tage vor Ende der Kampagne ist das Projekt mit rund 350.000 Dollar (etwa 262.000 Euro) längst ausfinanziert. Der Hype ist nicht unbegründet, verspricht das Produkt doch allerlei praktische Features.
Das iPhone ist auf eine...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel

News

WOMENinICT Kick-OFF

Frauen sind in der ICT-Branche nach wie vor unterrepräsentiert, vor allem in den informatischen Berufen, Mädchen in HTLs eher die Ausnahme. Das will eine neue Initiative ändern: WOMENinICT ging Mittwochabends im IBM Client Center an den Start. Initiator ist der VÖSI (Verband Österreichischer Software Industrie) Viele Frauen und einige Männer waren mit dabei. […]