Garant für die Wettbewerbsfähigkeit Europas

Der Anspruch, den Industrie 4.0 erhebt, ist gewaltig: Produzierende Unternehmen sollen mit der zeitnaheren Erfassung von mehr Daten und verstärkter Integration in die Lage versetzt werden, schneller, individueller und günstiger produzieren zu können. [...]

Bernhard Falkner ist seit 2012 für die kaufmännische Geschäftsführung beim MES-Softwarehersteller Industrie Informatik verantwortlich. (c) Industrie Informatik
Bernhard Falkner ist seit 2012 für die kaufmännische Geschäftsführung beim MES-Softwarehersteller Industrie Informatik verantwortlich.

Als Hersteller des Manufacturing Execution System (MES) spielt Industrie 4.0 für das Linzer Unternehmen Industrie Informatik eine entscheidende Rolle. Im Gespräch mit der COMPUTERWELT erklärt Geschäftsführer Bernhard Falkner, welche Vorteile produzierende Unternehmen von Industrie 4.0 haben und welche Hürden zu nehmen sind.Was bedeutet Industrie 4.0 für Sie?Bernhard Falkner: Industrie 4.0 steht für die stärkere Vernetzung von vielen verschiedenen Komponenten. Ein MES-System spielt dabei natürlich als Datendrehscheibe eine sehr zentrale Rolle. Produktionsmitarbeiter sollen auf einer guten Datenbasis qualifizierte Eingriffe machen können und genau diese Datenbasis wollen wir zur Verfügung stel...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel