Gastkommentar: Antikes Arbeitsrecht gefährdet IT-Branche

Wissensbasierte Dienstleister sind bereits für rund 15 Prozent der Wiener Wirtschaftsleistung verantwortlich. Allen voran steht dabei die Informationstechnologie. So erwirtschafteten die knapp 12.000 Wiener IT-Dienstleister vergangenes Jahr gemeinsam rund 11 Mrd. Euro – damit wurde sogar der Wiener Tourismus um das Dreifache überflügelt. Zudem handelt es sich bei der IT um eine vergleichsweise junge Branche mit guten Chancen für unseren Nachwuchs. [...]

Martin Puaschitz ist Obmann der Fachgruppe UBIT Wien. (c) UBIT
Martin Puaschitz ist Obmann der Fachgruppe UBIT Wien.

Dass die IT eine wichtige Lebensader der österreichischen Volkswirtschaft darstellt, steht also außer Frage. Umso mehr ärgert es mich, dass den Unternehmen das Leben hierzulande unnötig schwer gemacht wird. Das Problem ist die Rückständigkeit des heimischen Arbeitsrechtes. Hier hinkt das Recht der Arbeitsrealität massiv hinterher, was dem konkurrenzgeplagten IT-Sektor zu schaffen macht und vermehrt dazu führt, dass IT-Unternehmen ihren Standort ins Ausland verlegen.
SELBSTÄNDIGKEIT ALS WERTVOLLES GUT
Die Bevormundung geht so weit, dass heute immer mehr Selbstständige gegen ihren Willen in ein Dienstverhältnis gedrängt werden. Das ist auch bis zu fünf Jahre rückwirkend möglich und die von de...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel

News

A1 bringt LG Wing 5G nach Österreich

Das LG Wing 5G ist das neueste Smartphone von LG und ein drastisch anderer Ansatz, um zusätzliche Bildschirmfläche zu schaffen. Anstatt wie Klappgeräte oder LGs ältere Handys mit zwei Bildschirmen aufzuklappen, schwenkt das LG Wing 5G seinen Bildschirm horizontal aus, um einen kleineren Bildschirm darunter zum Vorschein zu bringen. […]