Gastkommentar: Cybersecurity-Startups braucht das Land

Spätestens seit der Veröffentlichung der NSA-Aktivitäten genießt die europäische IT-Security-Branche klaren Wettbewerbsvorteil. Zugleich steht auch in Österreich mehr Venture Capital zur Verfügung, wobei Cybersecurity einen Investitionsschwerpunkt bildet. [...]

Andreas Tomek (c) SBA Research
Andreas Tomek ist in der Geschäftsleitung des universitären IT-Security-Forschungszentrum SBA Research und im Advisory Board der Venture Fondsmanagementgesellschaft Venionaire Investment tätig.

In den kommenden Jahren werden wir einen Siegeszug von IT-Security-Unternehmen "made in Europe" sehen. Die Rahmenbedingungen stimmen und die Geldhähne im IT-Security-Bereich sind weit aufgedreht. Gartner prognostiziert für die Branche heuer ein Marktwachstum von über acht Prozent im Vergleich zu 2014, wobei schon letztes Jahr weltweit über 71 Milliarden Euro für Informationssicherheit ausgegeben wurden. Der IT-Sicherheitsmarkt tritt gerade in seine dritte Hochphase ein, nachdem wir bereits 1999 und 2007 zwei Höhepunkte erlebt haben. 1999 profitierten Unternehmen wie Checkpoint, Symantec und McAfee von der wachsenden Bedeutung sicherer Firmennetzwerke und gehören heute immer noch zu den am sc...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel