Gastkommentar: Durchblick im Dschungel der Löschfristen!

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verlangt ganz allgemein die Minimierung der Verarbeitung personenbezogener Daten – auch in zeitlicher Hinsicht: So sind die Daten zu löschen, sobald der Zweck wegfällt, für den diese ursprünglich erhoben wurden. [...]

Andreas Schütz ist Partner bei Taylor Wessing in Wien.
Andreas Schütz ist Partner bei Taylor Wessing in Wien. (c) Taylor Wessing

In den erforderlichen Verarbeitungsverzeichnissen müssen Angaben zu den konkreten Löschfristen gemacht werden. Diese müssen daher zunächst für jede konkrete Verarbeitung festgestellt werden. Von Land zu Land unterscheidet sich jedoch der relevante gesetzliche Rahmen. Besonders multinationale Konzerne müssen hier – trotz EU-weiter Harmonisierung durch die DSGVO – auf die landesspezifischen Besonderheiten Rücksicht nehmen.

Das österreichische Datenschutz-Anpassungsgesetz 2018 sieht keinen Katalog von Aufbewahrungs- oder Löschfristen vor (Ausnahme: Bildaufnahmen/Videoaufzeichnungen).

Gelöscht werden muss nach Wegfall des ursprünglichen Zweckes aber nur dann, wenn dem keine gesetzliche Ver...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.

Werbung


Mehr Artikel

Die vom Marktforschungs- und Beratungshaus ISG Information Services Group durchgeführte Studie verzeichnet bei Machine Learning-Lösungen eine deutlich gestiegene Portfolioattraktivität und Produktreife. (c) pixabay
News

Machine Learning: Preise sinken, die Produktreife steigt

„Machine Learning as a Service“ ist zu einem umkämpften Markt geworden, in dem sich nahezu alle wichtigen IT-Provider positionieren. Sie müssen die Funktionen, zugrundeliegenden Algorithmen und Modelle dabei qualitativ wie quantitativ schnell weiterentwickeln, um Marktanteile und Kunden zu gewinnen. Dies stellt der aktuelle Anbietervergleich „ISG Provider Lens Germany 2019 – Data Analytics Services & Solutions“ fest. […]

Der Vorsitzender der TwIoTA erwartet große Zurückhaltung bei Investitionen von Netzbetreibern. (c) pixabay
News

5G-Anwendungen noch nicht massentauglich

Es wird noch Jahre dauern, bis sich Anwendungen und Services der fünften Mobilfunkgeneration 5G am Markt durchsetzen. Diese Prognose liefert Frank Huang, Vorsitzender der Taiwan IoT Technology and Industry Association (TwIoTA), im taiwanesischen Branchenportal „DigiTimes“. Zudem seien geschäftliche Perspektiven für entsprechende Hardware-Lieferketten noch nicht in Sicht. […]