Gastkommentar: IT aufrüsten und Steuern sparen

Das Jahr 2014 neigt sich schön langsam dem Ende zu und damit kommen auch wieder jene steuerlichen Themen auf den Tisch, die den Jahresabschluss betreffen und unbedingt heuer noch erledigt werden müssen. Aus diesem Anlass möchte ich in dieser Ausgabe auf das Thema "Gewinnfreibetrag" hinweisen. [...]

Georg Schennet ist Obmann Computer & Bürosysteme der Wirtschaftskammer Wien. (c) Wirtschaftskammer Wien
Georg Schennet ist Obmann Computer & Bürosysteme der Wirtschaftskammer Wien.

Neben dem steuerlichen Grundfreibetrag von dreizehn Prozent des jährlichen Unternehmensgewinnes bis 30.000 Euro gibt es auch noch einen investitionsbedingten Gewinnfreibetrag. Jeder Betrieb, der mit seinem Jahresgewinn über dieser Grenze liegt, darf um weitere dreizehn Prozent für die Spanne zwischen 30.000 Euro und 45.350 Euro Wirtschaftsgüter für das Anlagevermögen seines Unternehmens anschaffen. Das ist ein Betrag von bis zu 1.994 Euro.Der investitionsbedingte Gewinnfreibetrag ist in der Steuererklärung zu beantragen und die Anschaffung der Güter muss noch in diesem Jahr getätigt werden. Es gilt zu beachten, dass auch die Rechnungsdaten diesen Kriterien entsprechen müssen.Die Wirtschaftsg...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel

News

TeamViewer kauft Linzer Xaleon

Das 2018 gegründete Linzer SaaS-Unternehmen Xaleon (vormals Chatvisor) wurde an das DAX-Unternehmen TeamViewer verkauft. Das Customer-Engagement-Lösung für mehr Kundenzufriedenheit ist dem Käufer einen zweistelligen Millionenbetrag zuzüglich eines signifikanten vierjährigen Cash-Earn-Outs wert. […]