Gastkommentar: Kontaktaufnahme nach Abschluss

Ende Mai 2014 ist das parlamentarische Verfahren zur Umsetzung der europäischen Verbraucherrechte-Richtlinie in österreichisches Recht abgeschlossen worden. [...]

Andreas Schütz ist Partner bei TaylorWessing e|n|w|c Rechtsanwälte Wien. (c) TaylorWessing e|n|w|c Rechtsanwälte Wien
Andreas Schütz ist Partner bei TaylorWessing e|n|w|c Rechtsanwälte Wien.

Eine der Neuerungen, die mit 13. Juni 2014 in Kraft getreten sind und für Verträge gilt, die ab diesem Datum abgeschlossen werden, verbietet es Unternehmern, die Verbraucher mit Kosten für die telefonische Kontaktaufnahme nach Vertragsabschluss zu belasten. Zur Umsetzung dieser europarechtlichen Vorgabe wurde eine entsprechende Bestimmung in das österreichische Konsumentenschutzgesetz aufgenommen.Wenn ein Unternehmer nunmehr für seine Kunden eine telefonische Kontaktaufnahme ermöglicht (etwa für Anfragen, Wünsche und Beschwerden), darf von den Kunden dafür kein Entgelt verlangt werden. Gemeint sind damit beispielsweise Servicetelefone oder Kunden-Hotlines, die von Unternehmen oft zur Kanalis...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.

Werbung

Mehr Artikel