Gastkommentar: Too much information

Auch der Einsatz von Informationstechnologie bringt uns nicht zwangsläufig dem papierlosen Büro näher – aber zumindest haben wir in jedem Fall einen besseren Überblick und im Idealfall eine Effizienzsteigerung. [...]

Christoph Rachlinger ist Geschäftsführer von map7 Consulting. © map7
Christoph Rachlinger ist Geschäftsführer von map7 Consulting. © map7

Wer in den 90er-Jahren noch gedacht hat, dass der elektronische Datenaustausch dafür sorgen wird, dass das papierlose Büro zur Realität wird, lag wohl (knapp) daneben. In der IT gibt es ja genug Vorhersagen, die sich bald als unhaltbar herausgestellt haben, also warum nicht auch in diesem Bereich. Aber worin liegt speziell hier die Ursache?
Wir Menschen sind eine tolle "Sache", doch nur begrenzt in der Lage Information innerhalb einer vernünftigen Zeit zu speichern bzw. abzurufen und damit evident zu halten. Auch müssen Informationen aufbereitet werden, um ohne größeren Aufwand verarbeitbar zu sein. Dies gilt sowohl für das menschliche Gehirn als auch für Dokumentenmanagement-Systeme. Die ge...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.

Werbung

Mehr Artikel