Geld gibt es genug

Die heimische Fördermittelvergabe könnte qualitativer sein. [...]

(c) Archiv

Unternehmensgründungen in Österreich werden großzügig gefördert, jedoch benachteiligt die aktuelle Förderlandschaft gerade die wichtigen innovativen Gründungen. Zu diesem Fazit kommt das WU-Forschungsprojekt »Understanding Entrepreneurship Policy in Europe«. Die WU-Forscher Dietmar Rößl und Matthias Fink vom Institut KMU-Management verfolgten mit der Studie das Ziel, Förderungen für Unternehmensgründungen in Österreich zu erheben. Die Ergebnisse des Projektes zeigen die Schwachstellen der österreichischen Gründungsförderung auf. Fink gibt vor allem »die stark auf quantitative Indikatoren ausgerichtete Zielsetzung der Wirtschaftspolitik« als problematisch zu bedenken. »Man darf Gründungen nic...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel

Case-Study

Mit KI gegen die Papierflut

90 Prozent aller Arztrechnungen gehen zur Kostenerstattung auch heute noch auf dem Postweg bei den österreichischen Sozialversicherungsträgern ein. Gleichzeitig steigt die Zahl der Erstattungsfälle von Jahr zu Jahr. Ein von der IT-Services der Sozialversicherung (ITSV) und Cloudflight entwickeltes KI-System zur teilautomatisierten Kostenerstattung von Arztrechnungen hilft nun dabei, das eingehende Papierrechnungen digitalisiert und weiterverarbeitet werden. […]