Huawei setzt sich an der Telko-Spitze fest

Punkto Umsatz hat das chinesische Unternehmen Ericsson als Nummer Eins im Telekommunikationsmarkt bereits abgelöst. Nun will man sich auch als Hersteller von hochwertigen Smartphones positionieren und auch in diesem Markt zur Weltspitze aufsteigen. [...]

(c) Christof Baumgartner

Noch ist das Unternehmen Huawei eher Menschen bekannt, die etwas mit der Telekommunikationsbranche zu tun haben. Der chinesische Telekomspezialist rüstet seit Jahren weltweit die Netze der Mobilfunkbetreiber aus – darunter auch jene der heimischen Unternehmen A1 und T-Mobile Austria – und hat sich somit zu einer Größe in der Branche entwickelt. Und Größe bedeutet in diesem Fall riesengroß. Laut jüngsten Zahlen hat Huawei Ericsson als führenden Ausstatter von Telekommunikationsfirmen überholt. Der Umsatz in der ersten Jahreshälfte 2012 (bis 30. Juni) betrug 102,7 Milliarden Yuan (rund 13,3 Milliarden Euro) – ein Anstieg um 5,1 Prozent. Ericsson kam im gleichen Zeitraum auf 106,3 Milliarden Kr...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel