Huawei will Digitalisierung in Europa forcieren

Mit namhaften Partnern unterstreicht der chinesische Konzern seine Position als Technologielieferant in Europa. Vor allem bei den Themen Cloud und dem Internet der Dinge will der Konzern Maßstäbe setzen. [...]

Im Forschungslabor in München (das größte in Europa) wird u. a. an Funktechnologien geforscht. Im Bild eine Anlage
Im Forschungslabor in München (das größte in Europa) wird u. a. an Funktechnologien geforscht. Im Bild eine Anlage

Die Trendthemen IoT (Internet of things), Cloud und Industrie 4.0 standen im Mittelpunkt am Innovation Day des chinesischen Technologieanbieters Huawei in München. Das Motto lautete dementsprechend "Open Roads to a Better Connected World". "Unser Ziel ist es, eine bessere vernetzte Welt zu bauen", sagte William Xu, Executive Director of the Board und Chief Strategy Marketing Officer bei Huawei in seiner Keynote. Huawei will sich mit umfassenden Strategien und Projekten in Europa als starker Technologiepartner etablieren. Xu gab zu diesem Anlass die Partnerschaft mit dem britischen Telko Vodafone bekannt, in deren Rahmen die Unternehmen neue Produkte in den Bereichen Indoor Network Coverage, ...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel

News

Der Mensch hinter dem Computer

Unter dem Motto „Der Mensch hinter dem Computer“ veranstalteten die Stadt Wien, das Bundesrechenzentrum, die Donau-Universität Krems und der Chaos Computer Club am 27. November gemeinsam das elfte govcamp vienna. Es diskutierten Vertreter und Vertreterinnen aus Verwaltung, Wissenschaft und NGOs sowie Bürger und Bürgerinnen virtuell über die Zukunft der digitalen Gesellschaft. […]