Interxion eröffnet in Wien zweites Datacenter

Im Zuge der Eröffnung des Rechenzentrums VIE 2 hat Interxion Vertreter aus Wirtschaft und Politik geladen, um die Bedeutung von Datacenter für den IKT-Standort Wien zu erörtern: Die 12.000 IT-Dienstleister verlangen primär eine verlässliche Infrastruktur. [...]

Christian Panigl (Uni Wien)
Christian Panigl (Uni Wien)

Martin Madlo, Manager Operations bei Interxion Österreich, erläutert die Motivation, am Standort Wien rund 42 Millionen Euro zu investieren: "Wir beobachten seitens der Unternehmen eine stark steigende Nachfrage nach hochverfügbarer, moderner und nachhaltiger Infrastruktur. Wir geben den Daten einen sicheren Standort im Herzen Österreichs, denn sie bleiben vor Ort und unterliegen österreichischem Datenschutz. Dieses Announcement erhöht Österreichs Wettbewerbsvorteil und stärkt Wien als Wirtschaftsstandort, denn Informationstechno-logie ist wichtigster Treiber für Innovationskraft und Wirtschaftswachstum." Im Gespräch mit der COMPUTERWELT unterstreicht Madlo zudem die Vorteile der internation...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel

News

TeamViewer kauft Linzer Xaleon

Das 2018 gegründete Linzer SaaS-Unternehmen Xaleon (vormals Chatvisor) wurde an das DAX-Unternehmen TeamViewer verkauft. Das Customer-Engagement-Lösung für mehr Kundenzufriedenheit ist dem Käufer einen zweistelligen Millionenbetrag zuzüglich eines signifikanten vierjährigen Cash-Earn-Outs wert. […]