IoT-Geräte als Einfallstor

Laut dem »State of Cybersecurity Report 2017« von Wipro sind IoT-Geräte für Hacker derzeit leichte Beute und werden von diesen als Ausgangsbasis für groß angelegte Cyberangriffe genutzt. [...]

Die neu aufkommenden IoT-Geräte haben wenig Speicher- und Prozessorbedarf und bieten gewöhnlich sehr wenige Sicherheitsfunktionen wie etwa Patching.  © Fotolia
Die neu aufkommenden IoT-Geräte haben wenig Speicher- und Prozessorbedarf und bieten gewöhnlich sehr wenige Sicherheitsfunktionen wie etwa Patching. © Fotolia

Der IT-Dienstleister Wipro Limited hat seinen ersten »State of Cybersecurity Report 2017« veröffentlicht, der auf Basis von Interviews mit Security-Teams von 139 Unternehmen weltweit aus unterschiedlichsten Industriebereichen erstellt wurde. Ausgewertet wurden Trends bei aktuellen Sicherheitsverfahren. Dabei wurden Tausende versuchter Angriffe und Vorfälle im Zusammenhang mit der Cybersicherheit analysiert, die 2016 in den Cyber Defence Centres von Wipro erfasst wurden.Immer mehr DatendiebstahlDem Bericht zufolge konnte 2016 weltweit  ein besorgniserregender Anstieg der Zahl der gestohlenen Akten um 53,6 Prozent beobachtet werden. Sobald sie öffentlich gemacht wurden, haben Datenpannen in de...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel