IT-Personaler als externe Fachkraft-Pools

Die zeitlich befristete Vermittlung von IT-Fachkräften hat für beide Seiten große Vorteile. Dabei werden aber auch zahlreiche Anforderungen an Personaldienstleister gestellt – vor allem Sorgfalt ist den Fachkräften hier wichtig. [...]

Heinz Tuma ist Chefrecruiter beim Personaldienstleister Infrasoft. (c) Infrasoft
Heinz Tuma ist Chefrecruiter beim Personaldienstleister Infrasoft.

Personaldienstleister sind aus der IT-Branche nicht mehr wegzudenken. Dass die Vermittlung von Fachkräften durch Personaldienstleister besonders in der IT so weit verbreitet ist, hat einen einfachen Grund: Wenn es um Technologieeinsatz geht, sind Unternehmen mit stark wechselnden und oft zeitlich begrenzten Herausforderungen konfrontiert. Um ein ­einfaches Beispiel zu nennen: Die ­Entwicklung einer unternehmens­spezifischen Applikation ist eine Aufgabe, die zwar zeitlich begrenzt ist, oft aber mit der vorhandenen IT-Mannschaft nicht erledigt werden kann. Statt nun Mitarbeiter anzustellen, von ­denen man weiß, dass sie nach Beendigung des Projekts wieder gekündigt werden müssen, wird der Weg ...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.


Mehr Artikel