„Jeder dritte Kunde fragt nach einer Windows-7-Lizenz“

Stefan Tauchhammer ist Gründer und leitet die Geschäfte des heimischen Gebrauchtsoftwarehändlers Software ReUse. Im Gespräch mit der COMPUTERWELT kommentiert er die Auswirkungen der jüngsten Gerichtsurteile und spricht über den potenziell bedrohlichen Trend zu Abonnement-Modellen als zukünftiges Software-Vertriebsmodell. [...]

Stefan Tauchhammer
Stefan Tauchhammer

Es gab einige Gerichtsentscheide zum Thema Gebrauchtsoftware. Wie beurteilen Sie die Urteile?Stefan Tauchhammer: Die Urteile wirken sich größtenteils sehr positiv für uns Gebrauchtsoftware-Händler aus und ich kann meinen deutschen Kollegen dazu nur gratulieren. Einmal mehr wird dadurch bewiesen, dass der seriöse Handel mit gebrauchten Lizenzen heutzutage rechtlich einwandfrei ist. Was ändert sich für die Branche und potenzielle Kunden in Österreich?Der Gebrauchtsoftware-Markt wird immer freier, wettbewerbsfähiger und durchlebt gerade eine Professionalisierung. Mit Sicherheit wird sich in Zukunft der Markt immer mehr selbst regulieren und auch für unseriöse Händler kaum noch Platz haben. Für ...

Sie wollen alle Ausgaben online lesen? Werden Sie jetzt Abonnent der Computerwelt, oder registrieren Sie sich kostenlos für den Business Access.

Werbung


Mehr Artikel